Kingdoms of Souls

Eine Mischung aus Kobato, Soul Eater & Kingdom Hearts
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Wanted!
Mo Apr 09, 2012 9:59 pm von Shizuka Rin

» Alte Eiche
Mo Apr 09, 2012 9:55 pm von Shizuka Rin

» Cross Akademie - Vampire Knight RPG [Anfrage]
Sa Apr 07, 2012 3:49 am von Soul

» Bibliothek
Mi März 21, 2012 8:18 am von Akito

» Trainingshalle der Waffen und Meister
Mi März 21, 2012 8:04 am von Kanna

» Speisesaal
Sa Feb 18, 2012 9:08 am von Shizuka Rin

» Kusari
Sa Feb 18, 2012 8:37 am von Shizuka Rin

» Frohes Fest!
Sa Dez 24, 2011 10:42 pm von Saigo

» Postpartner gesucht!
Di Dez 13, 2011 9:28 am von Shizuka Rin

Plots ,Events
Plots:
-

Events:
-

Clananführer
       Clananführer:

  • Wasser:
  • Davon Vize: 
  • Feuer:
  • Davon Vize:
  • Davon Vize:
  • Erde: Suwako
  • Luft:
  • Davon Vize:
  • Dunkelheit: Luna Heather
  • Davon Vize:
  • Helligkeit:
  • Davon Vize: 
Gesucht!
Gesucht:
-
Zur Zeit wird alles gesucht

Ungesucht:
-Nichts
Like/Tweet/+1

Teilen | 
 

 Speisesaal

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Soul
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Seelen : 146
Anmeldedatum : 16.08.11
Ort : Mannheim

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffe
Besonderes: Ein dickköpfiger 'Coolio' der alles dafür tun würde das es seiner Partnerin gut geht.
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: 0,000

BeitragThema: Speisesaal   Di Okt 11, 2011 7:21 am

Ein riesiger edeler Speisesaal wo jede Waffe und jeder Waffenmeister darin essen darf. Zu Frühstückszeiten sind vorne Brötchen,Wurst,Käse und etliches zum beschmieren - Aber auch Müsli ist bei der Partie . Am Mittag gibt es natülich Mittagsessen und dies ist immer anders - Okay eine Woche ist zum Beispiel ein Gericht und in der Nächsten Woche das gleiche - das ist ja ok,oder? Am Nachmittag gibt es Kaffe,Kuchen,Tee aber auch anderes für die die gerne am Nachmittag etwas Essen wollen. Und am Abend ist es genauso wie am Mittag - immer unterschiedlich. Jedoch ist dort Selbstbedienung angesagt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kingdoms-of-souls.forumieren.com
Tsukino Yuri

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 3:36 am

cf: Zimmer Nr.30 - Zweierzimmer


Auf dem Weg bekam Yuri Kopfschmerzen, das Amulett leuchtete und Tsukino kam wieder zum Vorschein. Oh man, diese ständige Verwandlerei tat den Beiden nicht gut. Egal was sie taten. Außerdem herrschte zwischen Beiden stille. Doch als sie nun endlich beim Speisesaal waren flitzte Tsukino zu einem Platz und lächelte Beniko friedlich an. //Tsukino, du bist wieder übertrieben freundlich!// findest du? //Ja!//Sofort verschwand Tsukino´s Lächeln wieder. Diese Konflikte mit ihrer Cousine stimmten sie sofort in eine andere Stimmung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beniko

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Seelen : 0
Anmeldedatum : 24.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 3:46 am

Als das Mädchen an mir vorbeiging, musste ich seufzen. Na ganz toll. Jetzt hab ich wieder mit dem nervigen Engelchen zu tun. Ich ging zuerst zum Büffee und lud mir Bacon, Rührei, Brot und eine Schale Müsli aufs Tablett - auf Obst hatte ich heute morgen keine Lust. Erst dann gesellte ich mich zu dem Engelchen.
"Schieß los! Warum seid ihr beide in einem Körper?" Ich schaufelte mir in rasender Geschwindigkeit die Rühreier in den Mund und blickte Tsukino mit fragendem Blick an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsukino Yuri

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 3:58 am

Beniko ging erst zum Buffet und fragte danach Tsukino wieso Yuri und sie in einem Körper waren. Leicht verlegen schaute sie zu Boden. I-i-ich weiß es nicht..Aber Yuri. Ich habe keine Erinnerungen an die Zeit bevor Yuri in meinem Körper war. Ich bin in einer Gasse aufgewacht mit einem Amulett um den Hals und bin sofort hierher gerannt.. erklärte sie ihr kleinlaut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beniko

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Seelen : 0
Anmeldedatum : 24.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 4:16 am

MANN!!! Die ist ja für gar nichts zu gebrauchen!, schimpfte ich in Gedanken. Ein sarkastisches Lächeln lag auf meinen Lippen. "Dann solltest du Yuri wohl am besten bitten, wieder herzukommen. Vielleicht wäre es besser, mit ihr zu reden, damit ich meine Antworten erhalte." Ernst schaute ich zu ihr hinüber, die hübsche Stirn in Falten gelegt. "Warum hast du keine Erinnerungen daran? Hat dir jemand eine Blockade verpasst?" Ich konnte mir nicht vorstellen, warum das jemand gerade bei ihr hätte tun sollen. Sie war doch nur ein nichtsbedeutender Engel. Mein Blick fiel auf das Amulett. Sie könnte doch einfach das Schmuckstück ausziehen und schon wäre sie ihre Cousine los!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsukino Yuri

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 4:36 am

Gesagt getan , Yuri war wieder da. Kurz gefasst; Ich hab Mist gebaut in der Dämonenwelt , sollte deswegen in den Körper meiner Cousine gefangen werden bzw. in dem Amulett . Sie kann das Amulett nicht ausziehen, sonst wäre ihre Lebenskraft dahin. Übrigens hat sie jemand versiegelt. antwortete sie Beniko und überschlug ihre Beine. Ihre Brille rückte sie zurecht .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beniko

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Seelen : 0
Anmeldedatum : 24.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 5:11 am

Ich zog eine Augenbraue hoch. "Kurz gesagt? Und wie genau hast du es geschafft, dass sie dich rausschmeißen?" Ich schob den leergegessenen Teller zur Seite, nahm eine Wasserflasche heraus und schmiss eine Tablette hinein. Das Wasser begann, einer geleeartigen Masse zu weichen. Ich sah auf zu der Dämonin. "Und was würde mit dir passieren, wenn sie das Amulett ausziehen würde?"
Ich nahm einen großzügigen Schluck aus der Flasche. "Und wer hat ihre Erinnerungen versiegelt? Und weshalb?" Gelangweilt fummelte ich an der Kette mit dem Symbol meines Gottes herum, das ich stets um den Hals trug.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsukino Yuri

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 5:25 am

Ich hab einem Typen geholfen ein Familienmitglied des Oberhauptes des Dunkelheitsclanes zu töten. So einfach kann man da rausgeschmissen werden. antwortete Yuri kurz und schaute auf die Uhr des Speisesaales. Es war Morgens. Draußen war es kalt, wie auch anders es war Dezember. Ich würde im Amulett eingesperrt bleiben, aber stärker werden weil ich dann noch Tsukinos Lebensenergie dazu bekommen würde. entgegnete sie und spielte mit einer Strähne die Yuri ins Gesicht gefallen war.Schnell machte sie diese hinters Ohr als Beniko ihre nächste Frage aussprach. Du scheinst ja richtig intressiert zu sein.. stellte Yuri fest und begann mit ihrer Antwort. Wer sie versiegelt hat weiß ich nicht,genauso gehts mit der Absicht. Das ist zuvor passiert. Zuerst hatte derjenige sie versiegelt und danach hat dieser jemand die Lebensenergie von Tsukino mit dem Amulett gebündelt und mich dort eingesperrt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beniko

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Seelen : 0
Anmeldedatum : 24.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 7:00 am

Ich schürzte die Lippen. "Okaay, da kann ich mir wirklich vorstellen, dass die Herren da unten ein bisschen sauer auf dich sind. Wen genau habt ihr umgebracht? Mein Pa hats auch nicht leicht mit denen. Schon mal, weil er mich in die Welt gesetzt hat. Tja, ich kanns ihm nicht verübeln." Ich zuckte mit den Schultern. Ein Grinsen huschte über mein Gesicht. "Tja, ich wüsste nicht, was daran so schlecht sein sollte. Du müsstest nur jemanden finden, der dich da wieder rausholt."
Ich stützte den Kopf auf meinen zierlichen Händen ab. "Nee, mir ist nur langweilig. Und ich hab eine ziemlich lustige Geschichte vor mir. Sowas wie ihr ist mir noch nicht unter die Augen gekommen.", meinte ich nur. Gelangweilt schloss ich die Augen und lehnte mich in meinem Stuhl zurück. "Na toll. Und ich hab schon gedacht, dass das hier interessant werden könnte... Aber nein, du weißt auch nicht viel mehr, als das Engelchen." Ich seufzte und nippte an meinem Seelengebräu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsukino Yuri

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 7:08 am

Sie seufzte. Die Liebe Mutter. antwortete sie . Danach verdrehte sie die Augen. Wer sollte das bitteschön können? Dazu würde sie dann eh nur gejagt von den Dämonen werden.Sie ballte die Faust unter dem Tisch, doch ihre Fingernägel bohrten sich in ihr Fleisch, so das sie blutete. Niemand verglich sie mit ihrer Cousine. Sie stand auf. Vergleich mich lieber nicht mit diesem ach so tollen Engellein. Mit einem stechenden Blick sah sie nun ihre Gesprächspartnerin an. //Beruhige dich Yuri...// Sie setzte sich wieder hin und verengte die Augen. Ja, sie hatte einen Nerv getroffen. Yuris Wunde schloss sich sofort wieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beniko

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Seelen : 0
Anmeldedatum : 24.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 7:24 am

Ich lachte laut auf. "Die Mutter? Haha! Da reagieren die Clans schon etwas empfindlich...haha!" Auf jeden Fall. "Ein bisschen Spaß muss sein! Ich hätte es versucht." Meinte ich unter lachen. Ich konnte mir die Gesichter der Dämonenfürsten sehr gut vorstellen, wenn sie erfahren würden, dass Yuri ausgebüchst ist. Ich wischte mir die Lachtränen aus den Augenwinkeln.
Der Duft nach Blut drang mir in die Nase und ich schnupperte, um herauszufinden, woher er kam. Die Frage beantwortete sich schnell. Ein dämonisches Grinsen huscht über mein Gesicht. "Ohhh. Hab ich da etwa einen wunden Punkt getroffen?" Meine Stimme triefte vor Spott. Man konnte spüren, dass in mir das Blut eines Dämons floss. Ich war sadistisch und verspottete andere Leute gerne. "Außerdem habe ich dich nicht mit ihr verglichen. Ich habe lediglich Tatsachen aufgestellt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsukino Yuri

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 7:31 am

Sie seufzte einfach nur. Sie hatte nicht wirklich Lust sich eine Halbdämonin anzuhören die nun ein bisschen über die Vergangenheit der Beiden wusste. Sie steckte ihre Hand in ihre Hosentasche wo sich ihr Handy befand. Sie ließ den Klingelton ertönen,holte das Handy heraus, machte den Klingelton aus und tat so als würde sie jemand gerade anrufen. Natürlich wusste Beniko nicht das das alles nur gespielt war. ''Mhm..Okay..Und was geht mich das jetzt an? Okay..Du wolltest eigentlich mit Tsukino sprechen? Aha..'' Sie grinste hämmisch, tat so als ob sie auflegen würde und lehnte sich zurück . Dachte Beniko jetzt etwa es würde etwas passieren? Oh man..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beniko

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Seelen : 0
Anmeldedatum : 24.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 8:10 am

Ich schlürfte wieder aus meiner Flasche und beobachtete Tsukino, welche telefonierte. Angestrengt spitzte ich die Ohren, welche auch so schon gut waren. Aber nichts. Ich konnte von der anderen Seite der Leitung nichts wahrnehmen. Ich rümpfte die Nase. "Du bist wirklich ein armseliger Dämon. Du gehst doch tatsächlich einem Gespräch aus dem Weg, wenn du merkst, dass du nicht im Vorteil liegst. Wie erbärmlich." Ich hob die Hand und musterte meine Finger. Sie waren fein säuberlich maniküriert. Allerdings sollte ich sie bei nächster Gelegenheit waschen. Unter meinen Fingernägeln war immernoch das getrocknete Blut des Huhns, das ich vorhin geopfert hatte. Außerdem konnte man die Runen auf meinem Handrücken noch erkennen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsukino Yuri

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 8:20 am

Ich habe nunmal keine Lust mir irgendwelche spöttischen Sätze anzuhören die nur von einem Halbdämon kommen. antwortete Yuri. Zwar hatte sie nichts gegen Halbengel etc. aber gegen Halbdämonen hatte sie etwas. Wie konnten diese Wesen es nur wagen gezeugt zu werden? Yuri war der Meinung das es nur Vollblütige Dämonen geben sollte, keine Halben. Sie stand kurz auf und ging zum Buffet um sich ebenfalls etwas zu holen und vor diesem Halbwesen zu verschwinden. Nochsolche Kommentare bräuchte sie nicht. Zwar hatte Beniko ihr Ego nichtmal gekizelt oder etliches, aber soetwas nervte schon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beniko

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Seelen : 0
Anmeldedatum : 24.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 8:30 am

Meine Augen blitzten verärgert. "Was kann ich denn bitteschön dafür, dass mein Vater die Lust verspürte, eine Menschenfrau flachzulegen.", erwiderte ich gereizt. Solche wichtigtuerischen Dämonen gingen mir gehörig auf den Keks. Naja, solange sie Unmeini nicht beleidigte, konnte mir ihr arrogantes Verhalten ja egal sein. Ich schlug die Beine übereinander. Mein Vater war ein mieses Schwein gewesen. Aber etwas anderes konnte man von ihnen ja nicht verlangen. Ein Incubus ist nunmal ein Dämon von der Sorte, die sich in die Träume von Menschen schleichen und sie dort verführten. Meine Gedanken schweiften ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akito

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Seelen : 0
Anmeldedatum : 23.10.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes:
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?:

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Nov 04, 2011 10:34 am

~First Post~


Nachdenklich tippte ich eine Notiz in mein Handy, die ich dann an meinen Hintergrund heftete. Es war vermutlich die erste wichtige Notiz und sie kam nur einmal jährlich vor. Es lag schon auf der Hand, was genau es war, nicht?
Jedenfalls fand ich mich im Speisesaal wieder, als mich der Hunger nach Blut antrieb. Hoffentlich würde die Cefeteria-Dame wieder ein paar Blutkonserven entbehren können. Immerhin kam ich schon regelmäßig hier her und,obwohl das Blut kalt und nicht das Wahre war, könnte ich mich daran gewöhnen. Oh, gewiss, es war vollkommen anders, als das das ich gewohnt war, aber Shirei hat auch nicht immer Zeit, um mir ihr Blut in die Akademie zu schicken. Anders würde es werden, wenn sie die Akademie mit mir besuchen wird - sie würde nicht mehr lange in ihrer derzetigien Schule verweilen. Dann würde sich vermutlich so einiges ändern... vorallem, wenn wir ein Zimmer zusammen teilten. Das Band zwischen uns würde sich festigen und... Nun, sie würde heranreifen.
"Guten Morgen", mitlerweile hatte ich mich an die lästigen Zeiten der Gewöhnlichen gewöhnt. "Das Übliche", es wäre angenehmer gewesen, hätte mir die Dame ihren Hals hingehalten, aber die Eiseskälte der Konserven müssten fürs Erste reichen. Ich wurde launisch, wenn Shirei Stress mit der Schule und den Klassenarbeiten hatte. Das bedeutete für mich: Eine kleine Weile Entzug.

Tsukino ~ Beniko
Akito
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsukino Yuri

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Sa Nov 05, 2011 12:56 am

Nun kam ein junger Mann in den Speisesaal. Vampir? Yuri war das relativ egal, solange er sie in Ruhe ließ. Von dem Buffet holte sie sich nur einen Salat. Das war relativ seltsam für sie daher das Yuri doch lieber Blut trank. Ja auch Dämonen tranken Blut. Es war aber nicht lebensnotwendig, nur war es eine Spezialität. Sie musterte den jungen Mann kritisch. Ein Reinblüter? Oh nein, einer von dem 'Hohen Adel' der Vampire. Yuri selbst hatte mit dem Adel nicht wirklich viel am Hut, genauso war es mit dem Adel der Dämonen. Naja, sie hatte ja geholfen die liebe Mutter des jetzigen Oberhauptes zu töten. Wieso,wusste sie selbst nichtmehr. Das war einige Jahre her und bis jetzt wurde Yuri nichtmehr gefragt ob sie irgendjemanden umbringen sollte. Naja, besser für sie. Sonst hätte sie wieder mit einer Verfolgung rechnen müssen und darauf hatte sie ehrlich gesagt keine Lust.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna Heather

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Seelen : 0
Anmeldedatum : 22.10.11
Ort : Kekslaaaaand *-*

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Clanmitglied
Besonderes: Kleines Prinzesschen mit Magischen Kräften
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: -

BeitragThema: Re: Speisesaal   Sa Nov 05, 2011 1:32 am

<< Zimmer Nr. 21 Dreierzimmer

Zusammen mit Suwako kamen sie nun beim Speisesaal an. Ihr Magen tat höllisch weh. Also rannte die Dunkelheitprinzessin sofort zu dem Buffet und krallte sich ein paar Brötchen. Zwei Teller, Belag und zwei Tassen nahm sie auch mit. Danach setzte sie sich an einen Tisch und wartete auf Suwako. Die eine Tasse und der eine Teller legte sie gegenüber von sich hin, der andere Teller und die andere Tasse legte sie vor sich. Daher das sie alle hier nicht kannte außer Suwako schaute sie sich im Saal nur um. Entdeckte ein Mädchen das ihr unheimlich vertraut vorkam, auf der negativen Weise und musterte diese . Sie hatte braunes langes Haar und ein Amulett um den Hals.Luna beschloss nicht weiter zu grübeln udn wandt sich wieder Suwako zu. ''Hau ruhig rein, ich hab für uns beide geholt.'' sagte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.moon-of-bloodness.forumieren.com
Suwako

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Seelen : 0
Anmeldedatum : 01.11.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Sa Nov 05, 2011 1:53 am

[cf: Zimmer 21.]

Ein paar Gänge und Treppen und schon standen die Beiden im Speisesaal. Suwako hatte verzweifelt versucht sich den Weg einigermaßen einzuprägen, aber dies war ihr nicht gelungen. Das konnte ja dann später eine heitere Suche nach dem Zimmer werden. Aber auch wenn sie sich den Weg hätte merken können, wären sie ein wenig durch die Gänge geirrt, da sie sicherlich nicht den kürzesten Weg gewählt hatten. Suwako sah aus den Augenwinkeln noch wie Luna an das Buffet rannte und musste darüber kurz lächeln. Irgendwie erinnerte sie das an ihren Bruder, der genauso war, wenn es um Essen ging und er Hunger hatte. Als Luna sich dann an einen Tisch setzte, setzte Suwako sich in Bewegung und setzte sich gegenüber von Luna hin. Diese hatte ihr auch einen Teller mitgebracht. "Dankeschön.", antwortete Suwako leise und senkte den Kopf. Nach kurzer Zeit hob sie ihren Kopf wieder an und ließ ihren Blick durch den Saal schweifen, der schon für diese Zeit gut gefüllt war.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beniko

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Seelen : 0
Anmeldedatum : 24.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Sa Nov 05, 2011 2:22 am

Ich spürte Akitos Aura in diesem Raum und blickte auf. Meine Augen folgten ihm, als er zum Buffet ging. Warum nahm er sich einen Beutel mit abgestandenem Blut? Bekam er nicht immer welches von seiner herzallerliebsten Schwester Shirei?, fragte ich mich im Stillen. Als er es sich genommen hatte, winkte ich ihn zu mir. "Morgen, Akito! Hast du schön geschlafen?" Das war meine übliche Frage. Eigentlich war es mir egal. Mein Blick haftete an dem Blutbeutel. "Falls etwas übrig bleibt, kann ich das dann haben? Unmeini würde sich bestimmt freuen!" Ich hopste auf meinem Stuhl auf und ab. Bei der Aussicht auf ein neues Opfer war meine Laune gleich schon viel besser. Ich strich mir eine rotblonde Strähne aus den Augen und sah mit einem Hundeblick zu dem Vampir auf. "Bitte!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akito

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Seelen : 0
Anmeldedatum : 23.10.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes:
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?:

BeitragThema: Re: Speisesaal   Sa Nov 05, 2011 6:27 am

Nun, wie sollte ich es beschreiben? Mein Vater war der reinblütigste Vampir, den ich kannte, er hatte meine Mutter beinahe blutleer aufgefunden und gab ihr daher sein Blut... also, natürlich war ich Reinblütig. Das Blut meiner Mutter fiel zwar schwer ins Gewicht, da sie eine neue Art war, aber sie hatte dasselbe Blut, wie mein Vater, von daher war es wohl besser, mir Respekt zu zollen. Ansonsten würde ich mir anderes holen. Angst, Blut...
Mich interessierte die Geschichte meiner Familie nicht. Mir war meine Familie wichtiger. Wer dieser schaden würde, dem würde ich schaden.
Kurz bevor ich meine Reißzähne in den widerlichen Plastikbeutel senken wollte, wurde ich angesprochen. Auch das war mir vollkommen gleich gewesen... wäre es nur nicht Beniko gewesen, deren Gesicht ich am frühen Morgen nicht ertragen konnte. Mal abgesehen davon, dass es für junge Vampire wie mich gehörte, zu dieser Tageszeit ins Bett zu gehen. Da schützte auch der Sonnenschutzfaktor 70.000 nicht. Langsam drehte ich mich um. Ich war launisch. Eigentlich aber gut gelaunt. Kaum sah ich allerdings in dieses Puppenähnliche Gesicht, verging mir der Hunger nach Blut...
"Bestens", antwortete ich nur, wobei sie wahrscheinlich wusste, dass sie ausgerechnet von mir kein "Und du?" erwarten sollte.
Desinteressiert - der Geschmack des Blutes war mehr als nur fade - saugte ich an den Öffnungen, die meine Zähne verursacht hatten und musterte das Mädchen. Wenn etwas übrig bliebe, dann würde sie es ohne Weiteres haben können. Nach gebrauch wegwerfen, nicht?
Aber ich wusste, dass nichts übrig bleiben würde. Wenn ich Hunger hatte - das hatte mit Vater "glücklicherweise" vererbt - mutierte ich zu einem pubertierenden Säugling im Wachstum.
"Sorge dich nicht um das Nicht-Vorhandene", sollte sie es verstehen: Gut. Wenn nicht... auch gut. Da nützte auch ihr Hundeblick nichts. Er prallte an mir ab, wie bei einem Spiegel.
"Such dir ein anderes Opfer", Religion war mir ebenfalls vollkommen gleich. Ich freute mich schon darauf, wenn Shirei am folgenden Tag die Arbeit endlich geschrieben hatte... dann hatte sie nämlich Zeit genug, um Blutverlust zu verkraften...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saigo

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Seelen : 0
Anmeldedatum : 21.11.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes:
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: keine, Saigo bricht selber Herzen

BeitragThema: Re: Speisesaal   So Dez 11, 2011 1:51 am

First Post

Fröhlich pfeifend betrat ich den Speisesaal und warf den Anwesenden ein bezauberndes Lächeln zu. So war ich nun mal. Unwiderstehlich. Es war einfach nicht mein Ding, schlechte Laune zu zeigen, wenn ich welche hatte. Und heute hatte ich definitiv schlechte Laune. Ich war früh aufgestanden und nach Eau gegangen. Normalerweise traf man dort zu dieser Uhrzeit fast immer auf schöne junge Mädchen. Aber heute schien eine Ausnahme zu sein. Wie ärgerlich. Dabei hatte ich so eine große Lust gehabt, mir irgendeine Frau zu krallen und mich mit ihr auf die ein oder andere Weise zu vergnügen. Normalerweise war der Blick, der mir zugeworfen wurde, wenn ich sang und der Schleier der berüchtigten Illusion über mich fiel, wundervoll. Aber heute war mein Pechtag.
Wenn ich schlecht gelaunt war, versuchte ich, den Schein zu wahren, aber man merkte es mir trotzdem an. Die Aura, die mich dann umgab, war nicht mehr so strahlend.
Ich musterte mit einem geübten Blick die Anwesenden. Zu wem könnte ich mich denn gesellen? Es waren viele Mädchen anwesend. Und jedes war hübsch. Aber ich würde mich nur zu einem gesellen, das es wirklich wert war. Zu schade, dass Kanna nicht da war. Zu ihr könnte ich mich setzen, ohne auf ihr Äußeres zu achten. Immerhin war sie meine Waffe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kanna

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Seelen : 0
Anmeldedatum : 30.11.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   So Dez 11, 2011 5:39 am

~ First Post ~



Seit ich in der Lage bin, zu gehen, habe ich mir angewöhnt, schneller als alle anderen zu gehen um schneller als alle anderen zu sein. Als Waffe hatte man ja eine bestimmte Pflicht zu erfüllen. Nur wegen dieser Pflicht lebe ich, dachte ich zumindest.
Nun, schnellen, schleifenden Schrittes - nahezu so verspielt, wie ein Kind, bewegte ich mich. Die Glocken in meinem Haar und an meinem Priesterinnengewand klingelten warnend - nur aus diesem Grund hatte ich sie dort angebracht. Um zu warnen.
Nur meine nackten, tapsenden Füße begleiteten meine Glöckchen mit Geräuschen.
Ich lief den Gang zum Speisesaal entlang. Nun, einerseits hatte ich Hunger andererseits wollte ich meinem Meister - dessen Anwesenheit ich spürte - beistehen. Auch, wenn man dort keine Feinde vermutete - für mich war so gut wie jeder ein Feind.
Natürlich sah ich meinen Meister, lief aber an ihm vorbei, da ich ihm nicht direkt Aufmerksamkeit schenken wollte. Von der hatte er ja sowieso mehr als genug. Da musste meine Minderwertigkeit auch noch aufmerksam sein.
So setzte ich mich mit einem Apfel an einem Tisch - ich hatte nie sonderlich viel gegessen - und aß diesen. Ab und zu kratzte ich an den Bannzetteln herum, die an meiner Brust klebten - sie klebten schon seit Jahrhunderten an mir.
In meiner Menschenform fühlte ich mich immer etwas unwohl. Sie war wie eine überflüssige Verkleidung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beniko

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Seelen : 0
Anmeldedatum : 24.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Mo Dez 12, 2011 6:29 am

Ich kaute an meiner vollen Unterlippe herum. Warum konnte Akito, mein Waffenmeister, mich nicht ausstehen. Waffe und Meister sollten doch zueinanderhalten. Ich musste an die Beziehung zwischen Kanna und Saigo denken. Die beiden waren zwar nicht befreundet, aber sie hassten sich auch nicht. Vielleicht lag ich da auch falsch. Immerhin konnte ich es Kanna nicht anmerken, ob sie jemanden mochte und Saigo zeigte es auch nicht. Naja, falls er es zeigte, bemerkte ich es nicht. Denn wenn er einmal anwesend war, war ich zu sehr von seinem guten Aussehen und seinem Charme abgelenkt.
"Schön zu hören.", murmelte ich nur und zog einen kleinen Handspiegel aus der Rocktasche. Ich betrachtete mein Gesicht und zupfte ein wenig an ein paar Haarsträhnen herum, die nicht perfekt lagen.
Geistesabwesend starrte ich weiterhin mein Spiegelbild an. Bei seiner nächsten Aussage verkrampfte ich jedoch. Der Spiegel in meiner Hand zerbrach in sämtliche Scherben. Na toll. Und schon wieder habe ich einen Gegenstand mit meiner dämonischen Kraft zerstört. Meine Hände zitterten leicht, als Blut aus den Schnittwunden, die ich mir durch die Scherben zugezogen hatte, an meinen Fingern hervorquoll. Ich drehte mich zu ihm um und sah ihn mehr oder weniger ausdruckslos an. "Pass auf, was du sagst, Blutsauger. Ich bin nicht bereit, mit jemandem zu arbeiten, der meinen Gott verhöhnt und abweist. Ich kann damit leben, dass du ihn nicht verehrst, aber geh nicht zu weit." Ich ließ den Spiegel fallen. Er schlug klirrend auf dem Boden auf. Angeekelt leckte ich mir das Blut von der Hand, wodurch nur mehr Blut aus den Wunden tropfte. Mein Blut schmeckte abartig nach Eisen und auch ein wenig bittersüß wie das Blut von Dämonen. "Und ich suche mir gerne ein anderes Opfer."
Wie wärs denn mit deinem achso süßen Fräulein Schwester?, schoss es mir durch den Kopf und meine Mundwinkel zogen sich zu einem strahlenden Lächeln hoch. Ich wirkte nun umso mehr wie eine Porzellanpuppe. Nunja, vielleicht kennt ja der ein oder andere die Horrorgeschichte von der China Doll, welche ich jetzt nicht genauer ausführen wollte.
Ich hörte Schritte und blickte zur Tür. Dort stand einer der bestaussendsten Jungen die ich kannte. Allerdings war das trügerisch. Er hatte es faustdick hinter den Ohren. Eine Kreuzung aus Sirene und Elf... Sein Blut roch danach. Mir war zu Ohren gekommen, dass man ihm verfallen war, wenn man ihn auch nur einmal hat singen hören. Saigo Shinsui.
Ich bevorzugte trotzdem noch Akito...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsukino Yuri

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Mo Dez 12, 2011 7:40 am

(Ich poste jetzt mal für Luna und Yuri Smile )

Yuri seufzte und legte das Tablett doch wieder hin , gleich darauf verließ sie zügig den Speisesaal . Ihr war das zu blöd. Falls Tsukino ihre Ruhepause beenden wollte und das mitten in dem Raum wäre das wirklich peinlich gewesen. Denn sowas wie Tsukino und Yuri hatte man selten gesehen. Übrigens gab es eine neue Schülerin. Wie hieß sie nochmal? Ahja.. Shizuka Rin Bell. Sie hatte eine Schwester Namens Akura. Shizuka selbst ist eine Todesengelin , ihre Schwester wiederum ein Engel. Rin hatte ihre eigenen Eltern umgebracht , schon eine Leistung für eine Todesengelin. Diese Sorte von Dunklen Engeln hatten eine kleine Verwandschaft mit Dämonen , wenn auch nur eine kleine.
[TBC: ???]

''Bitte' antwortete Luna und schnitt sofort ihr Brötchen auf. Ihr Magen knurrte wirklich wie verrückt. Schnell legte sie Belag darauf und biss hinein. Puh, endlich etwas zu Essen. dachte sie und lehnte sich zurück. Sie hatte gehört das eine Neue Schülerin herkommen sollte. Ihre Herkunft war aus Kurayami-Shi..Shizuka Rin , der Name sagte ihr etwas . War sie nicht diese Todesengelin die alle aus ihrer Familie außer ihrere Schwester getötet hatte? Luna schüttelte kurz den Kopf und widmete sich wieder dem Essen zu. Als sie ihr Brötchen gegessen hatte musterte sie nochmal alle die im Saal waren. Das Mädchen mit den Braunen Haaren war verschwunden. Naja, war ja auch egal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Speisesaal   

Nach oben Nach unten
 
Speisesaal
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kingdoms of Souls :: Das Schloss :: 1.Stock-
Gehe zu: