Kingdoms of Souls

Eine Mischung aus Kobato, Soul Eater & Kingdom Hearts
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Wanted!
Mo Apr 09, 2012 9:59 pm von Shizuka Rin

» Alte Eiche
Mo Apr 09, 2012 9:55 pm von Shizuka Rin

» Cross Akademie - Vampire Knight RPG [Anfrage]
Sa Apr 07, 2012 3:49 am von Soul

» Bibliothek
Mi März 21, 2012 8:18 am von Akito

» Trainingshalle der Waffen und Meister
Mi März 21, 2012 8:04 am von Kanna

» Speisesaal
Sa Feb 18, 2012 9:08 am von Shizuka Rin

» Kusari
Sa Feb 18, 2012 8:37 am von Shizuka Rin

» Frohes Fest!
Sa Dez 24, 2011 10:42 pm von Saigo

» Postpartner gesucht!
Di Dez 13, 2011 9:28 am von Shizuka Rin

Plots ,Events
Plots:
-

Events:
-

Clananführer
       Clananführer:

  • Wasser:
  • Davon Vize: 
  • Feuer:
  • Davon Vize:
  • Davon Vize:
  • Erde: Suwako
  • Luft:
  • Davon Vize:
  • Dunkelheit: Luna Heather
  • Davon Vize:
  • Helligkeit:
  • Davon Vize: 
Gesucht!
Gesucht:
-
Zur Zeit wird alles gesucht

Ungesucht:
-Nichts
Like/Tweet/+1

Teilen | 
 

 Speisesaal

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Shizuka Rin

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 10.12.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes: Ihre Gefühle wurden nach der Geburt blockiert.
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: -

BeitragThema: Re: Speisesaal   Mo Dez 12, 2011 8:10 am

[First Post]

Shizuka betrat nun den Saal, es schien als hätten 2 schon über ihre Vergangenheit bescheid gewusst. Denn das eine Mädchen mit den Braunen Haaren musterte sie spöttisch und das Mädchen mit den Kirschblütenfarbenem Haar tat dies ebenfalls. Wie konnte DAS denn an die Beiden gelangen? Naja, war ja etzt auch egal. Sie schritt geradewegs an einem Jungen vorbei und gelangte nun zum Buffet. Mit einer gelangweilten Miene nahm sie nun einen Salat und setzte sich an einen Tisch. Ihr war es vollkommen egal was man von ihr dachte , egal ob man die Vergangenheit von ihr kannte oder nicht ; Sie war immernoch ein Todesengel. Außerdem konnte man dies in ihrer Aura spühren. Shizuka´s Gedanken glitten nun zu ihrer Schwester, wenn ihrer Gefühle nicht unterdrückt wären würde sie ein Stechen in der Brust spühren. Eigentlich.
Rin hatte die Erinnerungen an Akura´s Vergangenheit ausgelöscht. Sie waren futsch , konnte man nichtmehr herstellen. Falls sie sich jemals treffen würden , würde Akura ihre Schwester nicht wiedererkennen - Schönes Schlamassel. Sie stocherte in ihrem Salat und grübelte weiter , sollte doch jeder von ihr Abstand halten ; Ihr doch egal.


_________________
You´re little Deathbringer is here , say Hello ~
She says and she thinks.

Shizuka´s Theme | Shizuka | The Deathbringer Shizuka..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suwako

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Seelen : 0
Anmeldedatum : 01.11.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Mo Dez 12, 2011 8:26 am

Suwako hatte eigentlich die ganze Zeit damit verbracht, die anderen Leute im Saal zu beobachten. Immer wieder kamen neue Leute in den Raum, welche sich auch alle mit irgendjemandem unterhielten. Als Luna ihr Brötchen aufschnitt, wurde die Schwarzhaarige von diesem Geräusch wieder in die "Realität" zurückgeholt. Luna sagte was und Suwako lauschte ihr nur. Dabei sah sie dem Mädchen zu, wie sie ihren Teller vollkrümelte und dann in ihr wohlverdientes Essen hinein biss. Innerlich musste sie lächeln, da sie das wirklich an ihren Bruder erinnerte. Im Gegensatz zu Luna hatte sie keinen großen Hunger und ließ deshalb ihren Teller vorerst unberührt. Dann sah sie aus den Augenwinkeln wie ein Mädchen zur Tür hinaus ging. Dadurch war Suwakos Interesse geweckt und sie sah auf. Dann kam auch schon die nächste Person in den Raum. Ein weiteres Mädchen, welches ziemlich gelangweilt wirkte. "Hier sind so viele Leute.", murmelte sie leise und sah dann nachdenklich auf den Tisch.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akito

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Seelen : 0
Anmeldedatum : 23.10.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes:
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?:

BeitragThema: Re: Speisesaal   Mo Dez 12, 2011 9:47 am

Normalerweise war es ja nicht meine Art etwas oder jemanden sofort nicht ausstehen zu können. Beniko würde aber bald verstehen. Ich würde mit der Wahrheit schon sehr bald herausplatzen, dessen war ich mir bewusst. Nach und nach erreichte ich einfach mein Limit.
Ein weiterer Punkt, weshalb ich mich von gerade Beniko fern halte ist, dass so mancher Meister mit seiner Waffe eine Beziehung eingegangen ist. Dies ist mir unmöglich und ich bin mir nicht sicher, ob Beniko das einsehen würde, wenn es soweit ist. Ich versuchte also, so weit wie möglich vorraus zu sehen, auch, wenn auch ich so manchen Fehlschlag erdulden musste.
Neugierig sah ich mich um, als ich mich von ihr abserviert fühlte. Nun, sich vor einem Mann in einem Spiegel zurecht zu machen, ist seit Jahrhunderten ein Zeichen von Desinteresse und Respektlosigkeit. Ich wollte ihr das gleiche darbringen.
Es waren einige Mädchen in den Saal eingetroffen und ein Junge - er roch widerlich. Abstoßend. Von daher konnte ich sagen, dass er ein Mischling war. Ein widerlicher Mischling. Ich war mit dieser Einstellung aufgewachsen, Vater hat mir oft von ihnen erzählt und - bei Gott - er hat dabei so einige seiner miesen Seiten gezeigt, während Mutter stets versuchte, mir zu erklären, dass die Mischlings-Kinder am wenigsten dafür konnten.
Auch hatte ich das Gefühl mit der Anwesenheit von Göttern geehrt zu werden, weshalb ich mich höflich vor denen verbeugte. Im Endeffekt wusste ich nicht, ob sie tatsächlich Götter waren - sie würden es mir freilich auch nicht sagen, wer genoss es denn nicht, göttlich behandelt zu werden, obwohl es einem gar nicht zusteht?
Schnif... Schnifschnif. Keine besonders zivilisierte Art, aber meine Nasenflügel bebten, als mir ein Geruch in die Nase stieg. Kein unangenehmer, wohl gemerkt. Aber er war auch nicht der, nach dem ich mich sehnte. Als ich zu Beniko zurücksah, sah ich, dass Blut über ihre Hand floss und die Scherben in ihrer Wunde zerstreut wurden.
Ich benetzte meine Lippen. Appetitlich.
Eine kleine Weile lang musterten meine verschiedenfarbigen Augen sie - dabei hatte ich wohl den ernsten Blick eines Mannes, dessen Leben keinen Sinn mehr hatte. Kurz darauf, wie in einem Filmriss, lächelte ich sie teuflisch und doch charmant an.
"Fragst du dich denn immernoch, weshalb unsere Beziehung nicht sonderlich gut ist?", fragte ich sie, als sie mir drohte. Davor hatte ich ihre lauten Gedanken gehört - gelegentlich waren sie ja sehr amüsant.
Ich lebte nun schon eine ganze Weile... Und es gab immer jemanden, der Krieg führte - die meisten davon waren religiös.
"Glaube an das, was du glauben willst, das hast du ja schon immer getan, nicht wahr? Wenn du an etwas glaubst, dann musst du anderen doch keine Aufmerksamkeit schenken, die das Gegenteil behaupten", versuchte ich sie etwas aufzumuntern und merkte sehr wohl, dass ich einmal heiß und einmal kalt wurde. Vermutlich lag das an dem Blutgeruch, der mich erbleichen ließ. Ich musste mich beherrschen...
Neugierig hob ich die Augenbraue. Ich war in Gedanken versunken. Dabei hörte ich nur Shireis Namen in Benikos Gedanken, normalerweise konzentrierte ich mich ja gar nicht auf das Gedanken lesen, das war mir eindeutig zu lästig. Aber bei Beniko war es etwas anderes.
Mit einem ermahnenden Blick sah ich zu ihr herab. Wenn sie an Shirei dachte und gleichzeitig ein derartiges Gesicht zog, wusste ich, dass es nichts gutes verhieß. Das war nicht gut... Meine Augen funkelten blutrot auf - ganz gleich, wie blau mein anderes Auge war. "Richtig... Warum opferst du ihm nicht einfach dieses Blut?", fauchte ich und packte ihr Handgelenk. Was denn, was denn? Wollte ich ihr etwa drohen? Nun, jedenfalls hörte ich mich durchaus gefasst an... ich wünschte nur, ich wäre es gewesen. Wenn mich jemand erzürrnte, gab es für gewöhnlich kein Entkommen ohne Blutvergießen. Auch bei Shirei nicht - die diese Seite wohl an mir liebte. Ich kicherte leise. Masochisten kamen bei mir auf ihre Kosten.
Ich zog mit meinen Krallen eine Scherbe nach der anderen aus ihrer Wunde, musterte diese dabei interessiert. Eines hatte dieses Mädchen und mein Mädchen wohl gemeinsam: Sie waren beide Sadisten.
Mir wurde schwindelig. Obwohl ich vorhin schon gefrühstückt hatte, wurde mir schwindelig. Vereinzelte Schweißtropfen flossen mir über die Schläfen, sie waren das einzige Zeichen dafür, dass ich mit mir kämpfte. Es war ja nicht das erste Mal, also schiss ich auf die Selbstbeherrschung.
"Komm mit", knurrte ich und zog sie an jenem Handgelenk mit. Ich fühlte, wie mir das warme Blut über die Finger floss - es war so anders als das aus den Konserventüten.
"Wenn man Männer wie mich verführt, muss man die Konsequenzen auch tragen", es war wohl offensichtlich, nach was mir zumute war.


->>> Schleift Beniko in die Bibliothek
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beniko

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Seelen : 0
Anmeldedatum : 24.10.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Di Dez 13, 2011 8:14 am

Ein verträumtes Lächeln stahl sich über mein Gesicht und ließ meine Züge erstrahlen. Ich leckte mir über die Unterlippe. In Gedanken war ich bei Akito und seiner Schwester, die ich bereits einige Male kurz gesehen hatte. Sie ähnelten einander überhaupt nicht. Mir war aufgefallen, dass ich selbst gewisse Ähnlichkeiten mit ihr hatte. Wie wohl ihre Seele schmeckte? Je ähnlicher Personen mir waren, desto köstlicher waren sie. Schuldbewusst sah ich zu Akito auf und lächelte schuldbewusst. Mir war klar, wie wenig er es ausstehen konnte, wenn ich über so etwas nachdachte.
Mir fiel Akitos angeekelter Gesichtsausdruck auf. "Ach, du Armer! Es gibt tatsächlich einen Mann, der dir ernsthaft Konkurrenz macht." Ich zuckte mit den Schultern und lächelte den Vampir provokant an. "Ist von einem Elf auch nicht anders zu erwarten. Die sollen ja so schön wie die Nacht sein." Und dann auch noch zur anderen Hälfte eine Sirene. Mir war aber zu Ohren gekommen, dass dieser Schönling in einer Beziehung mit seiner Waffe war. Zu schade.... Wobei, vielleicht war es auch nur ein Gerücht. Immerhin tendierten Elfen dazu, Womanizer zu werden.
Ich leckte mir ein paar Blutstropfen vom Handballen, die fast auf meinen Rock tropften. Den Blick, den Akito der Wunde zuwarf, war sehr amüsant. Ich grinste leicht. "Du siehst erbärmlich aus. Hat dir das heute schon jemand gesagt? Du solltest mal wieder frisches Blut trinken. Wann kommt Shirei denn mal wieder zu Besuch?" Nachdenklich musterte ich ihn.
"Ja, das frage ich mich tatsächlich noch. Kannst du mir darauf eine schlüssige Antwort geben? Mir ist zwar aufgefallen, dass wir öfter streiten, als ein Kampfpaar es tun sollte, aber ich sehe da keinen Grund, weshalb wir uns so schlecht verstehen sollten." Ich rollte mit den Augen. "Mal abgesehen davon wundert es mich, dass du mich so mies behandelst, obwohl ich dir sozusagen das Leben gerettet habe, als ich einen Teil deiner Seele in mir aufnahm."
Ich starrte ihn giftig an. "Ich würde dich ja ignorieren, wenn ich nicht durch diesen Pakt an dich gebunden wäre. Ich hätte dir nie geholfen, wenn ich vorher gewusst hätte, wie du später mit Unmeinis Ehre umgehen würdest." Trotzig sah ich zu Boden und meine Lippen verwandelten sich in einen hinreißenden Schmollmund.
"Ich würde ja gerne mein eigenes Blut opfern, aber dazu müsste ich erst die Runen auf den Boden zeichnen und bis dahin wäre kein Blut mehr übrig. Schon vergessen? Die Wunden von Dämonen heilen ein wenig schneller als die von gewöhnlichen Menschen." Ich verzog das Gesicht, als er die Scherben aus den Wunden zog. Nebenbei verspürte ich aber auch eine innere Befriedigung. Der Schmerz tat mir gut.
Ich fügte ihn mir nur zu Unmeinis Gunst zu.
Ich stolperte hinter meinem Vampirpartner her und fluchte leise vor mich hin. Ich hatte es ein wenig zu weit getrieben. Mir war klar, was jetzt passieren würde. Akito würde mich vermutlich anzapfen.
Obwohl ich nervös war, freute ich mich auch schon darauf. "So leicht lässt du dich also verführen. Interessant."


---> wird von Akito in die Bibliothek geschleift
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saigo

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Seelen : 0
Anmeldedatum : 21.11.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes:
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: keine, Saigo bricht selber Herzen

BeitragThema: Re: Speisesaal   Mi Dez 14, 2011 4:37 am

Mein Blick ruhte auf Kanna, als diese an mir vorbeilief. Was für ein stures, kleines Ding sie doch war. Zu schade, dass sie in diesem Menschenkörper steckte. Es wäre wohl viel interessanter gewesen, wenn sie in einem ansehnlicheren Körper steckte. Vielleicht würde ich dann eher etwas mit ihr anfangen. Ich summte eine Melodie vor mich hin, die ich erst vor Kurzem aufgeschnappt hatte, als ich in Towairaito an einem Tempel vorbeigegangen war. Ich musterte die anwesenden Mädchen und blieb dann fast wie gebannt an dem Antlitz eines Mädchens hängen. Sie war schön. Und sie war allein. Das sollte garantiert nicht so bleiben.
Ich begab mich an das Büffett und griff nach einer Scheibe Brot, einem Schälchen mit Honig und nach einigen Pfefferminzblättern. Mit dem Tablett ließ ich mich ihr gegenüber nieder.
Ich sah ihr schwarz-blaues Haar, die dunklen, gelangweilten Augen und auch den Rest ihres Körpers an.
Ein charmantes Lächeln stahl sich auf meine Lippen und mein Blick itensivierte sich zunehmend. Das war nunmal mein typischer 'Ich-will-was-von-dir'-Gesichtsausdruck, mit dem ich viele Mädchen ansah. "Wie kommt es, dass so ein schönes Mädchen wie du mir bisher noch nicht aufgefallen bist?" Ich biss von dem Brot ab, auf dem ich den Honig verstrichen hatte, ab. Die Pfefferminzblätter, die ich sorgfältig darauf drapiert hatte, versanken in der klebrigen Masse.
Ich leckte mir den Honig von den Lippen. Momentan löste sich die Illusion ein wenig von mir und meine ursprüngliche blaue Haarfarbe wurde sichtbar. Auch meine Augen leuchteten in einem intensiven Grün. Erst jetzt war meine elfische Aura richtig wahrzunehmen.
Ich beugte mich ein wenig zu ihr vor. "Darf ich deinen Namen erfahren?", fragte ich sie und meine samtene Baritonstimme wurde tiefer.
Es würde mir nichts ausmachen, wenn sich Kanna jetzt zu uns gesellte. Es war immerhin nicht das erste Mal, dass sie dabei war, während ich einem Mädchen schöne Augen machte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shizuka Rin

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 10.12.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes: Ihre Gefühle wurden nach der Geburt blockiert.
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: -

BeitragThema: Re: Speisesaal   Mi Dez 14, 2011 5:34 am

Shizuka betrachtete den Jungen der sich nun gegenüber von ihr setzte.
Er war gutaussehend, ja wirklich eine Schönheit. An seiner Aura spürte sie das er zur Hälfte was von Sirene hatte und zur Hälfte auch von einem Elf - Eine tödliche Mischung.
Sein charmantes Lächeln und sein Blick zeigten Shizuka das er sie jetzt ansprechen würde - Oh jemine. Da würde bestimmt nichts daraus werden - Schließlich lies sie keine Emotionen an sich ran.
Ich bin gerade erst an die Schule gekommen. antwortete sie ohne eine Art von Nervosität. Ihr gelangweilter Blick ruhte auf ihm und sie musterte den Jungen kurz. Er müsste eigentlich das gefährliche an ihrer Aura gemerkt haben.
Wenn nicht ,war es auch egal.
Er biss von seinem Brot ab , währenddessen Shizuka in ihrem Salat stocherte. Eigentlich hatte sie gar keinen Hunger. Wieso nahm sie sich dann aber etwas vom Buffet?
Sie legte die Gabel wieder hin und schaute ihm direkt ins Gesicht als er nach ihrem Namen fragte.
Shizuka. entgegnete sie ihm kurz.
Seine Elfische Seite seiner Aura verstärkte sich und er bekam blaues Haar ,wie grüne Augen.
Unbeeindruckt wie immer beobachtete sie ihn.


_________________
You´re little Deathbringer is here , say Hello ~
She says and she thinks.

Shizuka´s Theme | Shizuka | The Deathbringer Shizuka..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saigo

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Seelen : 0
Anmeldedatum : 21.11.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes:
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: keine, Saigo bricht selber Herzen

BeitragThema: Re: Speisesaal   Mi Dez 14, 2011 7:57 am

Ich erwiderte ihren Blick gelassen. Es war schwer, von jemandem abzulassen, der so schön und interessant war, wie sie. Ich war eine Person, die nicht gerne Körbe bekam. Weder Sirenen mochten das, noch Elfen. Beide konnten deswegen fuchsteufelswild werden... Mich eingeschlossen. Ich war der Meinung, unwiderstehlich zu sein und musste diesen Status beibehalten. Seine Hand, die auf dem Tisch gelegen hatte, rutschte ein wenig auf sie zu. Langsam beugte er sich zu ihr hinüber, hielt aber trotzdem einen gewissen Abstand. Zu viel des Guten war nur schädlich. Und das arme Todesengelchen sollte ihm nicht gleich verfallen. Da hätte er ja gar nicht seinen Spaß.
Er fühlte sich ein wenig beobachtet und sah auf. Viele der anwesenden Mädchen warfen Shizuka eifersüchtige Blicke zu. Die ein oder andere kannte ich bereits - und jeder der mir Bekannten, außer Kanna, hatte ich bereits das Herz gebrochen. Die Armen.
"Was führt dich dazu, einen solchen Ort aufzusuchen? Wirst du hier ausgebildet?" Mein Blick tastete sie wieder ab. Sie machte keinen sonderlich angriffslustigen Eindruck. Vielleicht lag es an ihrer Gestalt... oder an ihrem Blick. Ich konnte es nicht beurteilen. Da sie ein Todesengel war - zumindest ein Teil von ihr - konnte ich mich auch täuschen.
"Ruhig und sanft. Er passt zu deinem Äußeren. Du hast hübsche, sanfte Gesichtszüge und strahlst eine unvergleichliche Ruhe aus." Aus sanften aber auch provokanten Augen blickte ich auf sie hinab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shizuka Rin

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 10.12.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes: Ihre Gefühle wurden nach der Geburt blockiert.
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: -

BeitragThema: Re: Speisesaal   Mi Dez 14, 2011 8:14 am

Es hatte einen Vorteil , das Shizuka´s Gefühle unterdrückt wurden ; Sie würde solche anziehenden Wesen wie Elfen oder Sirenen nicht so leicht verfallen wie es wohl andere tun würden. Sie spürte die Eifersüchtigen Blicke auf ihr , was sie völlig kalt ließ. Am liebsten hätte sie jedoch eine Waffe hervorgeholt und sie alle niedergemetzelt. Brutal? Nicht für Todesengel.
Seine Hand die er auf den Tisch gelegt hatte rutschte ein wenig zu ihr herüber , währenddessen er sich langsam zu ihr hinüber beugte.
Und Shizuka hinterließ einfach keine Reaktion. Sollte er doch machen was er wollte , sie würde er nicht so leicht um den Finger wickeln können wie die Anderen.
Erst wenn ich eine Waffe habe. Bis jetzt soll ich mich nur hier mal umsehen. meinte sie nur und schaute in der Gegend herum. Sie wusste wie sehr es Elfen und Sirenen hassten einen Korb zu bekommen. ,Unwiederstehlich' Nicht für Shizuka. Vielleicht wenn diese Blockade weg wäre , aber nicht jetzt.
Sie verspürte aber nicht wirklich die Lust ihm jetzt einfach den Kopf wegzuhauen, er hatte ja nichts schlimmes getan. Und eigentlich , wenn es üerhaupt ginge , konnte sie ihn recht gut leiden - Weil er der erste junge Mann war der sie überhaupt in ihrem Leben ansprach. Naja, was sollts. Vielleicht passen sie zu meinem Äußeren, aber wahrscheinlich nicht zu meinem Charakter. Es kann ja sein das ich so auf dich wirke, aber es stimmt nicht. Sie näherte sich ihm leicht . Nur zur Info; Mich kannst du nicht so leicht mit deinem Äußeren um den Finger wickeln. flüsterte sie ihm leise zu und setzte sich wieder zurück.

_________________
You´re little Deathbringer is here , say Hello ~
She says and she thinks.

Shizuka´s Theme | Shizuka | The Deathbringer Shizuka..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kanna

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Seelen : 0
Anmeldedatum : 30.11.11

BeitragThema: Re: Speisesaal   Mi Dez 14, 2011 8:19 am

Der Fruchtsaft des Apfels floss mir über das Kinn, über das ich mir sogleich gewischt hatte. Ich hatte schon lange nichts mehr gegessen. Nun, vielleicht sah man mir das auch an.
Man sah mir auch an, dass ich mich langweilte, nachdem ich meinen Apfel gegessen hatte. Ich begann zu lümmeln und mit meinen kurzen Beinchen - die nicht bis auf den Boden reichten - zu strampeln.
Da roch ich etwas interessantes. Blut. Es roch lecker. Aber nichts, das ich unbedingt haben wollte. Den Apfel wollte ich, den Apfel bekam ich. Ich war der Meinung, alles bekommen zu müssen, was ich wollte, von daher wollte ich auch nie das, was ich nicht haben konnte.
Masamune... mir ist langweilig, dachte ich und sah mit genervtem Blick an die Decke, während ich kräftiger mit meinen Beinchen strampelte.
Ich fühlte, wie sich der Stein aus meiner Haut löste und wurde panischer. "Nicht, wenn du das tust werde ich...!", mein menschlicher Körper verschwand, und so stand ich da, nur in einem Kimono bekleidet, mit meinem weißem Haar und Hörnern. Toll... Natürlich wollte er mir nur helfen, das wusste ich, aber manchmal war er zu eifrig... Seufzend ging ich der schwebenden, grünen Kugel hinterher.
Das wird noch ein Nachspiel haben...
Auf dem Weg zum Ausgang des Saales kam ich an meinem Meister vorbei, der sich wohl wieder ein Mädchen suchte.
Er hatte mit so vielen Mädchen geflirtet, während er mich nicht einmal angesehen hatte. Nun, was auch immer. Ich würde nie etwas wollen, das ich nicht bekommen würde.
Aber was wollte ich denn auch? Ich war seine Waffe. Es war unnatürlich.
Kurz bin ich stehen geblieben, mit einem neugierigen Blick, war aber dann wieder weitergelaufen. Einzig und allein mein kleines Glöckchen und meine tapsenden Füße waren noch zu hören, bis hinaus, auf den Gang.
Mit einer anbetungswürdigen Handbewegung ließ ich die Türen hinter mir zufallen. Ohne sie zu berühren, versteht sich. Meiner Meinung nach war es kein Wunder, weshalb mich so mancher als Göttin anbetete. Da ich selbst keine Ahnung hatte, was ich war, wollte ich gerne glauben, eine Göttin zu sein.
Nun war es Zeit zum Spielen ~ ♥

->>> Trainingsraum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saigo

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Seelen : 0
Anmeldedatum : 21.11.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes:
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: keine, Saigo bricht selber Herzen

BeitragThema: Re: Speisesaal   Mi Dez 14, 2011 9:53 am

Wie frustrierend! Shizuka schien sich nicht einmal zu überlegen, ob sie anbeißen wollte. Mein Mundwinkel zuckte verräterisch nach unten. Nicht einmal eine Gefühlsregung! Ich müsste zu anderen Mitteln greifen. "Du bist anders als die anderen Mädchen." Meine Kiefermuskeln spannten sich kurz an. Ich würde sie nicht anfassen. Das käme 'betatschen' gleich und auf dieses Niveau würde ich nicht absinken. Ich war schließlich kein Amateur, der keine Ahnung hatte, was er zu tun hatte.
"Ach, hier gibt es einige Waffen, die noch keinen Meister haben. Du wirst sicher noch einen guten finden." Zu dumm für dich, dass die gutaussehenden schon weg sind.
Sollte ich ihr vielleicht ein Ständchen bringen? Nein... Dafür waren zu viel andere Mädchen im Raum. Die Hälfte, die ich kannte, würde ihre guten Vorsätze, sich von mir fernzuhalten ablegen und der Rest würde mir verfallen, wie es schon oft der Fall gewesen war. Vielleicht würde sich sogar zeigen, ob einer der Jungs schwul geworden wäre.
Es wäre für mich garantiert auch eine interessante Erfahrung, etwas mit Männern anzufangen.
Sie sollte sich also umsehen. "Hast du denn schon etwas gefunden, was dich interessiert?", fragte ich sie in meiner schönsten Schleimstimme. Ich brauchte keine Antwort auf diese Frage. Es war lediglich eine kleine Anspielung, die eher im Scherz gemeint war.
"Ich denke nicht, dass du jetzt davon ausgehst, dass ich sowas in der Richtung 'Ich glaube daran, dass du tief in deiner Seele wirklich so bist' sage." Ich zuckte mit den Schultern. Ich wusste es besser. Todesengel waren nunmal nicht sanft und ruhig. Deshalb verstand ich auch nicht wirklich, warum dieser vor mir so ruhig war. Sie tanzte total aus der Reihe.
Ich grinste breit. "Wenn dir mein Äußeres nicht gefällt, kann ich es gerne ändern. Du musst nur etwas sagen." Ich lehnte mich wieder zurück. Dass sie sich zu mir gelehnt hatte, sah ich als ein Zeichen, dass sie ein wenig auf meinen Flirt einging. "Aber wenn du dir nichts aus dem Äußeren machst, könnte ich dir ja ein Lied vorträllern." Ich lachte auf, aber nicht so laut, dass sich alle zu mir umwandten. Mein Gesicht wurde wieder ernst. "Stets zu Euren Diensten, Mylady."
Meine Augen folgten Kanna, die in ihrer wahren Gestalt den Raum verließ. Was sie wohl hatte?
Sobald ich hiermit fertig war, würde ich nach ihr sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shizuka Rin

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 10.12.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes: Ihre Gefühle wurden nach der Geburt blockiert.
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: -

BeitragThema: Re: Speisesaal   Do Dez 15, 2011 7:36 am

Wenn sie es könnte, hätte sie jetzt sicher gelacht. Aber nein , wollte sie auch nicht. Tja, wenn du dich besser mit meiner Vergangenheit auskennen würdest hättest du gewusst das ich anders bin. Meine Gefühle wurden nämlich blockiert, somit bin ich immun gegen dich. Auch wenn du zu den anziehendsten Wesen gehören magst. sagte sie nur und schaute mit keinem Zucken ihres Mundwinkels zu ihm. Keine Tonlage veränderte sich-Typisch Shizuka. Schätze ich nicht. Sie kannte sich recht gut mit den Schülern hier aus und sie wusste das es wenige Schüler hier gab. Alle außer ihr waren in einem Team, zu schade. Naja, würde sie eben noch alleine herumstreunen.Wie gesagt, ich bin noch nicht lange hier , bedeutet das ich wenig gesehen habe. Bis jetzt ist der Speisesaal das Einzigste ....Nein , doch nicht intressant. gab sie zurück. Bei seiner nächsten Aussage zuckte sie nur mit der Schulter. Ihr ehrlich gesagt egal, sie sprach nur mit ihm weil er sie angesprochen hatte. Amsonsten hätte sie ihn 'übersehen' wie all die anderen Schüler. Auch, wenn seine Aura anders war wie normal. Hab' ich nie gesagt, oder hast du dir da etwas eingebildet? Ich sate nämlich nicht , dass mir dein Äußeres nicht gefällt. Ich sagte nur, dass du mich damit nicht so leicht um den Finger wickeln kannst. entgegnete sie un lehnte sich zurück. Innerlich seufzte sie, selbst auf sein Lied würde sie nicht anspringen - Die Blockade war zu groß. Auf seine andere Aussage reagierte sie nicht. Ja, sie war sichtlich anders als die anderen Mädchen die er anmachte. War ja auch irgendwie klar. Shizuka tanzte sowieso immer aus der Reihe. IMMER.

_________________
You´re little Deathbringer is here , say Hello ~
She says and she thinks.

Shizuka´s Theme | Shizuka | The Deathbringer Shizuka..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saigo

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Seelen : 0
Anmeldedatum : 21.11.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes:
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: keine, Saigo bricht selber Herzen

BeitragThema: Re: Speisesaal   Fr Feb 10, 2012 9:59 am

Amüsiert zwinkerte ich Shizuka zu. Ich wurde ihrer langsam müde und müsste mich wohl irgendwie aus dem Gespräch rauswinden. Spätens jetzt war mir klar, dass ich bei einem Eisklotz wie ihr wenig ausrichten konnte. Blockierte Gefühle... na ganz toll. Wie lästig. Und ich gab mir auch noch die Mühe, sie herumzukriegen. Verschwendete Energie. "Bei Gelegenheit kannst du mir ja mal was über deine Vergangenheit erzählen. Es ist mir schrecklich unangenehm, dich nicht gut genug zu kennen um ein aufregendes Gespräch zu führen." Bedauernd sah ich ihr in die Augen. Ich setzte zu einem strahlenden Lächeln an. "Das fasse ich mal als Kompliment auf.", antwortete ich und wandte mich wieder meinem Essen zu. Ich legte den Kopf schief.
"Ach nicht? Wie bedauerlich.", säuselte ich. Wie konnte sie die ganze Zeit nur so emotionslos sein. Das ging mir wahnsinnig auf die Nerven. Ich ließ es mir nicht anmerken. Eine Augenbraue schoss in die Höhe. Sie war ja tatsächlich noch nicht lange hier. Kein Wunder, dass ich ihr bisher noch nicht über den Weg gelaufen bin und sie angeflirtet habe... "Du solltest dir dringend jemanden suchen, der dich herumführt. Als ich neu hierhergekommen war, habe ich mich ständig in den Gängen verirrt. Das Gelände ist riesig."
Ich lehnte mich zurück und schob das Tablett zur Seite. Irgendein Bediensteter hier würde es schon wegräumen. Immerhin war es nicht meine Aufgabe, den Speisesaal aufzuräumen. "Ach, wie schade. Dann sollte ich wohl eine Möglichkeit suchen, deine Gefühle wieder freizulassen."
Ich stand auf und deutete spöttisch eine Verbeugung an. "Ich werde mal sehen, was meine Waffe gerade so macht. Ich wünsche noch einen schönen Aufenthalt." Dann verschwand ich aus dem Saal. Natürlich vergaß ich nicht, meinen 'Verehrerinnen' noch charmant zuzulächeln.
tbc. Trainingsraum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shizuka Rin

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Seelen : 0
Anmeldedatum : 10.12.11

Charakter
Waffe,Waffenmeister..?: Waffenmeister/in
Besonderes: Ihre Gefühle wurden nach der Geburt blockiert.
Wieviele Gebrochene Herzen habt ihr?: -

BeitragThema: Re: Speisesaal   Sa Feb 18, 2012 9:08 am

Sie hörte ihm bloß desintressiert zu und sah ihm kurz nach als er ging. Sie stellte ebenfalls ihr Tablet zur Seite und schaute sich im Speisesaal um. Es waren weniger Leute da als eigentlich erwartet. Einige waren gegangen. Nurnoch ein paar vereinzelte blieben hier und unterhielten sich. Sie stützte den Kopf in die Hände und starrte auf den leeren Platz vor ihr. Sie spielte noch kurz lustlos mit ihrer Gabel und stand dann auf. Sie hatte vor zur alten Eiche zu gehen. Dort war es ruhig und sie konnte nachdenken. Vielleicht würde sie doch jemanden treffen. Irgendjemand , der nicht versuchte sie anzuflirten. Sondern jemand , mit dem man ein vernünftiges Gespräch führen konnte. Ihr leerer Blick fuhr herum als sie dachte irgendetwas zu hören. Doch es war dann jedoch nichts. In diesem Schloss hatte sie ein komisches Gefühl. Es war zwar voller wärme , doch irgendetwas verbarg sich sicherlich vor der Fassade. Sie packte ihre Jacke , zog diese an und lief zum Ausgang. Draußen würde sie einen klaren Kopf bekommenund nicht an ihre Schwester denken müssen. Apropos..Was ging ihr wohl gerade durch den Kopf? Seufzend lief sie weiter , in der Hoffnung wirklich nichtmehr an sie denken zu müssen. Akura.. war ihr letzter Gedanke als sie nun draußen angelang.

TBC: Alte Eiche

_________________
You´re little Deathbringer is here , say Hello ~
She says and she thinks.

Shizuka´s Theme | Shizuka | The Deathbringer Shizuka..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Speisesaal   

Nach oben Nach unten
 
Speisesaal
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kingdoms of Souls :: Das Schloss :: 1.Stock-
Gehe zu: